AM ANFANG WAR DAS EI. DANN DER KATER. PART II

AM ANFANG WAR DAS EI. DANN DER KATER. PART II

Wir wissen wer Eier hat. Wir wissen was wir können und was wir leisten. Menschen für Menschen. Anders gehts nicht.

Kommst du mit nächste Woche?

FORELLEN RILLETTE

Zutaten: Div. Gemüse (z.B. Sellerie, Karotten, Lauch), Olivenöl, Wermut, Weisswein, Lorbeer, Forellenfilets, Butter, Zitrone, Kapern, Peterli, Salz, Pfeffer)

> Div. Gemüse fein geschnitten im Olivenöl dünsten

+ Wermut

+ Weisswein

+ Lorbeer

+ Forellenfilets

> 2 Minuten kochen lassen

> Forelle aus dem Sud nehmen und trocken tupfen

> Forelle mit einer Gabel in feine Stücke zupfen

> 130g Butter + 2 EL Wermut mit dem Mixer auf höchster Stufe schlagen

> gezupfte Forelle, geschlagene Butter, Zitronensaft, Kapern, Peterli, Salz, Pfeffer mischen

Das gekochte Ei feinfasrig dütschen und im Randensaft und Holunderbeerensirup tauchen lassen bis zur Auferstehung. Das frisch gebackene Rührbrot mit Erbsenpüree und Forellenrilette bestreichen. Den Wermut mit Rosmarin und Orangenschale krönen. Es gibt keinen Grund mehr aufzustehen - ausser am 14. Juni 2019.

ERBSEN PÜREE

Zutaten: Zwiebel, Olivenöl, Erbsen, Minze, Salz, Pfeffer, Wasser

> Zwiebel in Olivenöl andünsten

+ Erbsen, Minze, Pfeffer, Salz, wenig Wasser

> kochen lassen

> fein pürieren

RÜHR BROT

Zutaten: Mehlresten, Haferflocken, Hefe, Salz, Wasser, Sonnenblumenkerne

> Mehlresten, Haferflocken, Salz vermischen

+ Hefe

+ lauwarmes Wasser “na dis na” zugeben und mit einer Holzkelle rühren. Der Teig sollte kompakt aber trotzdem schön feucht sein.

> den Teig 2h unter einem warmfeuchten Tuch gehen lassen

> den Teig in eine mit Backpapier ausgelegten Cakeform geben und mit Sonnenblumenkernen bedecken.

> 30 Minuten gehen lassen. Bei 180°C knusprig backen.

FEUERFISCH

FEUERFISCH